Anfang März im Oderbruch

img

Anfang März im Oderbruch

Anfang März im Oderbruch, 3 Kollegen der Melioration fällen Bäume im Wensegrabengebiet. Der Graben soll begradigt werden, damit die schwere Technik der LPG besser einsetzbar ist. Deshalb müssen die Bäume am alten Graben weg.

Manche LPG wollen anfallendes Holz für die Mitglieder. Hier nicht, weil Pappel und Weide nicht gut heizt im Ofen.

Die Äste werden verbrannt. Die Stämme zieht ein Traktor ZT 300 in Senken. Eine Planierraupe schiebt Erde drüber und das Holz ist weg.

Eines Tages Anfang März kam ein alter Mann von einem Einzelgehöft, das mitten im Feld lag, mit Handwagen und Bügelsäge um sich Holz zu holen. Die Männer schnitten ihm Holz mit der Motorsäge zurecht und beluden seinen Handwagen. Der Alte fragte, ob er noch mehr Holz holen kann.

Die Männer sagten unser Treckerfahrer hat einen Anhänger dabei. Du kannst eine ganze Fuhre haben. Am Nachmittag war der Hänger voll.

Die Fuhre Holz wurde auf dem Bauernhof des Alten abgekippt. Die Belohnung für die Hilfe waren 20 Mark und eine Flasche Schnaps.

Zwei der Männer waren aus dem Nachbardorf. Sie wollten sich erkundigen, ob Leute im Dorf Holz brauchen. Das ist doch zum Verbrennen zu schade.

Selbst wollten sie auch eine Fuhre nach Hause haben. Nach Feierabend brachte der Traktorist je eine Fuhre zu den Kollegen.

Nach einigen Tagen hatten sie drei Leute im Dorf gefunden, die auch Holz bräuchten. Sie hatten einen Preis vereinbart, aber nur Geld, kein Schnaps.

Die Männer wussten, dass es nicht ganz legal war, was sie vor hatten. Dem Traktoristen wurde gesagt, falls einer fragt wohin er Holz gefahren hat, soll er sagen nur zu den Kollegen.

Das Geld für die 3 Fuhren wollte man teilen. Die Männer wussten, dass Donnerstag immer “Märchenstumde” im Betrieb ist. Also kein Bauleiter oder Meister draußen. Zum Frühstück, Mittags und zum Feierabend wurde je eine Fuhre gefahren.

Nach zwei Wochen mussten mehrere Traktoristen, die zum Holz ziehen abgestellt waren zum Chef.

Auf die Idee Holz zufahren waren auch andere Brigaden gekommen und irgendjemand hatte es verraten. Es blieb den Traktoristen nur übrig die unbefugte Nutzung der Technik zu zugeben. Aber alle bestritten Geld bekommen zu haben. Denn das wäre auch bei kleinen Summen eine Bereicherung zum Nachteil des sozialistischen Volkseigentums gewesen. Da verstand Vater Staat keinen Spaß.

Das ist nun über 40 Jahre her. Aber Anfang März fällt mir immer ein, dass Donnerstags “Märchenstunde” war.

Author : Gustav

Gustav

RELATED POSTS

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: